Der ultimative Guide zum Camping im Badlands National Park

Der ultimative Guide zum Camping im Badlands National Park

Badlands-Nationalpark sehen möglicherweise nicht so viele Besucher wie die Grand Canyon oder Yosemite, aber vertrauen Sie uns, das ist gut so. Die Badlands' Die beeindruckenden Landschaften sind deutlich weniger überfüllt, was es einfacher macht, die Schönheit und Einsamkeit der gestreiften Felsformationen und dramatischen Canyons des Parks zu genießen. Dann gibt es die Tierwelt – Bisons, Dickhornschafe und Steinadler, um nur einige zu nennen.

Zeltcamping im Badlands National Park, South Dakota, am frühen Morgen Zeltcamping im Badlands National Park, South Dakota, am frühen Morgen Bildnachweis: Karen Desjardin/Getty Images

Es ist eine Ecke von South Dakota, die Menschen aus der ganzen Welt anzieht, die sich auf den Weg machen, um weiterzufahren Badlands Loop Road , wandern auf dem Kerbweg , oder verbringen Sie Zeit damit, die unzähligen Fossilien zu untersuchen, die im Park entdeckt wurden.



Die Wahrheit ist, ein Tag hier ist einfach nicht genug, und da der Park nachts eine ganz andere Seite zeigt – eine, die einschließt blauer Himmel und ein volles Blick auf die Milchstraße – es scheint nur richtig zu sein, unter den Sternen zu schlafen. Glücklicherweise gibt es viele Möglichkeiten, von etablierten Campingplätzen und Wohnmobilanschlüssen bis hin zu robustem Camping im Hinterland. Um Ihnen den Einstieg zu erleichtern, finden Sie hier alles, was Sie wissen müssen, bevor Sie Ihr Camp im Badlands National Park aufschlagen.

Milchstraße über dem Sage Creek Campground im Badlands National Park, South Dakota Milchstraße über dem Sage Creek Campground im Badlands National Park, South Dakota Bildnachweis: Getty Images

Gegründet und RV Camping im Badlands National Park

Wenn Sie ein Campingerlebnis mit allen Annehmlichkeiten (Duschen, Wasser, Lebensmittel) suchen, gehen Sie zum Cedar Pass Campground, wo Sie 96 Stellplätze finden, darunter Wohnmobilstellplätze mit Stromanschluss und Hüttenvermietung in der Nähe Cedar Pass Lodge . Dieser ganzjährig geöffnete Campingplatz ist die beste Wahl für einen Full-Service-Aufenthalt – es gibt ein hoteleigenes Restaurant, kostenpflichtige Toiletten und Duschen, Trinkwasser und einen Souvenirladen, der Lebensmittel und Campingbedarf verkauft.

Zeltcamping auf dem Cedar Pass Campground kostet 23 USD pro Nacht für zwei Personen und 4 USD pro Nacht für jede weitere Person. Inzwischen kostet ein Wohnmobilstellplatz (mit reinem Strom) 38 US-Dollar pro Nacht für zwei Personen und 4 US-Dollar pro Nacht für jede weitere Person. Es gibt keine Wasser- oder Abwasseranschlüsse, aber diejenigen, die nach einer Klärgrube suchen, können eine in der Nähe für 1 USD finden. Reservierungen müssen im Voraus erfolgen.

Etablierter, aber etwas robuster Campingplatz im Badlands National Park

Wenn Sie Ihr Zelt nicht in der Nähe eines riesigen Wohnmobils aufstellen möchten, sind Sie möglicherweise glücklicher Campingplatz Sage Creek , ein kostenloser First-Come-First-Serve-Campingplatz mit 22 Campingplätzen. Der Campingplatz liegt abseits der unbefestigten Sage Creek Rim Road (die auch für eine schöne Fahrt sorgt) und Camper sollten beachten, dass die Straße nach Regen oder Stürmen gesperrt werden kann.

Wenn Sie ein Wohnmobil haben, das 18 Fuß oder kleiner ist, haben Sie Glück, aber diejenigen mit größeren Riggs müssen woanders hingehen. Alle Gäste des Sage Creek Campgrounds haben Zugang zu überdachten Picknicktischen und Grubentoiletten, jedoch kein Wasser. Camper können entweder ihr eigenes H2O einpacken oder im Ben Reifel Visitor Center vorbeischauen, um aufzutanken.

Backcountry Camping im Badlands Nationalpark

Wer ein echtes Eintauchen in die Natur sucht, die weit von anderen Campern entfernt ist, hat viele Möglichkeiten. Camping im Hinterland ist überall im Badlands National Park erlaubt – keine Genehmigung erforderlich – solange der Campingplatz von keiner der Straßen oder Pfade des Parks aus sichtbar ist und mindestens 800 Meter entfernt ist. Im Grunde steht es Ihnen also frei, Ihr Lager fast überall auf den 244.000 Hektar des Parks aufzuschlagen.

Wenn sich die schiere Anzahl an Möglichkeiten überwältigend anfühlt, denken Sie daran, dass die meisten Camper im Hinterland dazu neigen, zum Deer Haven zu fahren, einem zweieinhalb Meilen langen Weg, der am Fuße der Badlands entlang führt und sich zu verschiedenen Campingplätzen öffnet. einschließlich eines Wacholderhains und der Spitze einer Butte. Ein weiteres beliebtes Ausflugsziel ist die Sage Creek Wilderness Area an der Sage Creek Rim Road. Die Gegend wird von Bisons bewohnt, also hüpfen Sie einfach auf einen der Wildpfade und gehen Sie, bis Sie einen Ort finden, der 800 Meter von der Straße entfernt und außer Sichtweite ist.

Im Hinterland der Badlands müssen Sie für jeden Tag, an dem Sie unterwegs sein möchten, einen Rucksackkocher (Lagerfeuer sind nicht erlaubt) und mindestens eine Gallone Wasser mitbringen. Außerdem müssen Sie Ihren Müll und Toilettenpapier auspacken.

Eine Campinggenehmigung im Hinterland ist nicht erforderlich, aber der Park empfiehlt, dass Sie sich an einen Mitarbeiter unter . wenden Ben Reifel Besucherzentrum oder Pinnacles Entrance Station und teilen Sie ihnen mit, wohin Sie wollen. Sie können auch eine topografische Karte abholen. Im Allgemeinen ist die beste und sicherste Zeit, um im Badlands National Park zu campen, September und Anfang Oktober, nachdem die Sommergewitter vorbei sind und die Temperatur zu sinken beginnt.

Campingordnung des Badlands-Nationalparks

Lagerfeuer sind im Badlands National Park wegen Brandgefahr nicht erlaubt, aber Sie können Ihren eigenen Campingkocher oder einen geschlossenen Holzkohlegrill mitbringen, um ihn auf den Campingplätzen und Picknickplätzen zu verwenden. Im Backcountry sind Rucksackkocher erlaubt.

Trinkwasser steht Campern auf dem Cedar Pass Campground zur Verfügung, aber diejenigen, die sich auf dem Sage Creek Campground oder im Hinterland niederlassen, müssen ihr eigenes Wasser mitbringen (eine Gallone pro Person und Tag wird empfohlen). Trinkwasser ist auch im Ben Reifel Visitor Center erhältlich.

Innerhalb des Parks finden Sie sowohl kostenpflichtige als auch kostenlose Campingplätze sowie Campingplätze, die eine Reservierung erfordern und diejenigen, die zuerst kommen, mahlen zuerst. Diejenigen, die ihr Camp auf dem etablierteren Cedar Pass Campground oder der Cedar Pass Lodge aufschlagen möchten, sollten rechtzeitig einen Platz reservieren Online buchen oder Anrufen (605) 433-5460. Aufgrund von COVID-19-Beschränkungen gibt es eine reduzierte Anzahl von Standorten. Wenn Sie bereit sind, an einem Ort ohne Duschen, fließendes Wasser und spülbare Toiletten zu schlafen, können Sie die Vorteile nutzen Campingplatz Sage Creek's Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Außerdem ist das Campen hier kostenlos. Da die Anzahl der Campingplätze jedoch begrenzt ist, sollten Sie früher erscheinen, damit Sie sicher sein können, einen Platz zu ergattern.

Tipps zum Campen im Badlands National Park

Das Wetter im Badlands-Nationalpark kann stark variieren. Die Sommer sind oft heiß und trocken mit gelegentlichen Gewittern, während der Park in den Wintermonaten normalerweise zwischen 12 und 24 Zoll Schnee sieht. Kurz gesagt, die Sommer können heiß sein, mit Temperaturen von bis zu 116 ° Fahrenheit, und die Winter können kalt sein. Die beste Zeit zum Campen ist in der zweiten Sommerhälfte und im frühen Herbst, wenn der Park kühl, aber nicht kalt ist. Denken Sie daran, dass der Juni in der Regel der feuchteste Monat ist. Zu guter Letzt, egal wann Sie besuchen, stellen Sie sicher, dass Sie Kleidung, Hüte, Sonnenbrillen, Sonnencreme und viel Wasser mitbringen.