Das „Flying Taxi“ von Airbus könnte die Art und Weise, wie wir in Städten reisen, verändern

Das „Flying Taxi“ von Airbus könnte die Art und Weise, wie wir in Städten reisen, verändern

Warum Auto fahren, wenn man fliegen kann?

Airbus hat sein neues eVTOL-Flugzeug, auch bekannt als CityAirbus, letzte Woche zum ersten Mal vor Behörden und Medien zum ersten Mal gezeigt. Zeitüberschreitung gemeldet. An der Flugvorführung nahmen deutsche Politiker teil, die ein Airbus-Werk in Bayern besuchten.



Die eVTOL – was für Electric Vertical Take-Off and Landing steht – sind mehr als nur ein neues Flugzeug für Airbus, sie könnten auch die Art und Weise verändern, wie wir uns in unseren Städten fortbewegen.

Airbus-Hubschrauber Airbus-Hubschrauber Bildnachweis: Karl-Josef Hildenbrand/Picture Alliance über Getty Images

Die ferngesteuerten Fahrzeuge, die von der Helikopter-Abteilung des Unternehmens entwickelt wurden, werden als fliegende Taxis bezeichnet und können vier Passagiere mit einer Geschwindigkeit von 120 Meilen pro Stunde bis zu 100 Kilometer weit befördern

Die durchschnittliche Fahrt würde nicht länger als 15 Minuten dauern, Geschäftseingeweihter notiert.

Sicher besser als auf dem Weg zur Arbeit im Stau zu sitzen.

Gemäß Auszeit, Das Flugzeug wird hoffentlich als Nahverkehrsmittel in städtischen Gebieten fungieren und es den Passagieren ermöglichen, Verkehr und Staus zu überfliegen. Die Fahrzeuge sind vollelektrisch und haben vier Propeller und Motoren.

Der CityAirBus könnte eine neue Art sein, über die Zukunft des Reisens nachzudenken, da das Flugzeug keinen Fahrer benötigt, um zu funktionieren. Da soziale Distanzierung a ist (und bleiben kann) Großteil der Reise Während der Coronavirus-Pandemie kann es ein großer Vorteil sein, mit minimalem persönlichen Kontakt durch die Stadt zu hüpfen.

Airbus-Hubschrauber Airbus-Hubschrauber Bildnachweis: Karl-Josef Hildenbrand/Picture Alliance über Getty Image

Diese leiseren, drohnenähnlichen Fahrzeuge werden jedoch keine Helikopter am Himmel ersetzen, da sie für Sightseeing oder einen Ausflug außerhalb Ihrer Stadt nicht sehr praktisch wären.

Gemäß Luftfahrt heute, Bereits im Dezember 2019 absolvierten die Fahrzeuge ihren ersten Testflug in Donauwörth, Deutschland. Es ist unklar, wann diese Fahrzeuge der Öffentlichkeit zugänglich sein werden, aber sie könnten sehr bald ein großer Teil der Stadtlandschaft sein.